Die Wahrheit über menschliche Roboter und KI

Kristallstättenausbildungszentren im Auftrag

der wahrhaftigen Ranghöchsten ARCTURIANER

Bioenergetische Beratung/Lebensberatung


Auflösen von Inkarnationen-Transformation

menschliche Roboter-KI's

Bild: one.com

Die ersten menschlichen Roboter wurden tatsächlich aus Lehm hergestellt, man nannte sie Golems. Auch die Rosenkreutzer wussten darum, sie nannten sie humani. Sie hatten nur die notwendigsten Organe, vielen wurde direkt ein computer als Gehirn implantiert, verchippt waren sie alle, so dass jederzeit das Denken gesteuert werden konnte, Ihnen wurden auch die Emotionen einprogrammiert, sowie ihr gesamter Lebenslauf. Auf unvorhergesehene Ereignisse konnte sie deshalb nicht reagieren, sie haben sie ignoriert. Die größte Golemfabrik entstand in den Bergen unterirdisch in den Golanhöhen. in Afrika und auf Indonesien, sowie den Phillipinen. Sollten sie umprogrammiert werden, fand der Artzt eine schreckliche Krankheit, meist Krebs, die operiert werden musste. In der Narkose konnte dann umprogrammiert werden, oder bei der Polizei bei Verhören. Die Roboter wurden als Arbeiter gebraucht, als Soldaten und als Wesen, die die hergestellten Dinge konsumieren, um die Eliten reich zu machen. Manche wurden auch als Künstler eingesetzt, da diese ein Computerhirn wie ein Minisatellit hatten, durch welchen das Puplikum neu manipuliert werden konnte, denn den Menschen war ein Bewusstsein sowie ein Unterbewusstsein eigebettet, eine Art Erinnerungsspeicher, welcher ferngesteuert manipuliert werden konnte und noch kann. Besonders leicht ging das über die verchippten Haustiere. Auch diese wurden extra dafür hergestellt. 


Menschliche Roboter oder künstliche Intelligenzen bestehen nicht unbedingt aus Metall oder Kunststoff und komplizierter Technik. Die einstigen Titanen haben es sich viel einfacher gemacht. Sie haben einfach massenweise Schwangerschaften magisch programmiert, ohne in diese Körper Seelen inkarnieren zu lassen. In der Parallelwelt, so dass die Frauen nichts davon wussten. Um diese Körper dennoch lebensfähig zu machen benötigten sie eine Stromversorgung und ein Programm. Mit Strom wird jeder Körper versorgt, über die frei in der Luft vorhandene Elektrizität und ein unsichtbares elektrisches Gitternetz, mit welchem jeder physische Körper verbunden ist. Dann haben sie die leeren Körperhüllen genau so magisch programmiert, wie sie sich bewegen, was sie sagen und was er denken sollen und haben ihnen ein künstliches Unterbewusstsein eingesetzt, das Gehirn selbst fungierte als Bewusstsein. Über dieses Unterbewusst sein ließen sich diese menschlichen Roboter von jedem Computer aus steuern. Oder sie haben das Gehirn gleich durch einen Computer ausgetauscht. So konnten sie die komplizierte technische Herstellung eines menschlichen Körpers aus Kunststoff oder Metall umgehen.

Da eine Schwangerschaft nun mal in der Parallelwelt 10 Monate gedauert hat und es und sie gleichzeitig viel mehr dieser menschlichen Roboter benötigt hatten, haben sie angefangen diese Robotermenschen zu klonen. Dies ist relativ gut zu erkennen, da diese Klone fast alle gleich aussehen, wie bei vielen Bevölkerungsgruppen zu sehen ist. Benötigt wurden diese Roboter um genug Menschen für ihre Kriegsspiele zu haben sowie auch um ihre hergestellten Produkte zu kaufen, damit diejenigen, welche die menschlichen Roboter produzierten reich werden konnten, denn 144.000 Menschen sind zu wenig um Fortschritt und Wohlstand zu ermöglichen.  Diesen Robotern wurden auch alle emotionalen Reaktionen auf jede mögliche Situation hin einprogrammiert. Dadurch wirken sie manchmal emotionaler als ein echter Mensch. 

Außerdem wollten sie diese Masse an Robotern nutzen, um Regierungen zu stürzen, die Menschen in Bedrängnis und Not zu bringen, um sie gefügiger zu machen und um viele bauliche Projekte zu realisieren. Nicht nur Bodybuilder wussten, wie man enorme Massen an Muskeln aufbaut, auch die Titanen wussten dies und erschufen so in der Zeitepoche von Atlantis unzählige Riesenmenschen, die alle Riesenbauten, wie die Pyramiden oder Paläste aufbauten, wenn sie dann doch irgenwann zusammenbrachen, wurden ihre Körper einfach verbrannt, denn man wollte ja nicht, das dieses Geheimnis jemals gelüftet wird. Die Titanen waren auch Meister der Täuschung und konnten jedem Roboter eine magische Spiegelung über die Augen magisch programmieren, so dass man das Gefühl hatte in die Tiefe einer Seele zu blicken.

Fast alle Soldaten heutzutage sind Robotermenschen, denen man ganz einfach die Gefühle ausschalten kann, auch Terroristen und Selbstmordattentäter sind immer Robotermenschen. Robotermenschen wurden auch meist zu Spionagezwecken eingesetzt, denn wenn so einer ein Computerprogramm anschaut, wird es automatisch gespeichert und kann von einem Experten wieder ausgelesen werden. So wurden unzählige Daten gestohlen. Menschen mit einem fotografischen Gedächtnis gibt es nicht, nur Roboter, die Mini-Kameras in den Augen haben. Schliesslich wurden diese Roboter Menschen auch verwendet, um Fliessbandarbeiten und Drecksarbeiten, wie Putzen, Kanalreinigung, Müllabfuhr, usw. zu erledigen, die kein Mensch tun wollte. Auch als Prostituierte leisteten sie gute Dienste, da sie nicht revoltieren. Behinderte sind ebenfalls alles Roboter, die bei bestimmten Menschen eingesetzt wurden, um diese zu manipulieren.

Da es definitiv keine einzige Seele gibt, die freiwillig in einen Tierkörper inkarnieren würde, ist es so, dass auch letztlich jedes Tier nur ein Roboterwesen ist, mit magisch Programmierten Verhaltensmustern, um die Besitzer mit gesendeten Gedanken zu manipulieren oder auszuspionieren. Denn durch Tiere konnten auch Gespräche abgehört oder mitgeschnitten werden. Deshalb ist aes auch Pflicht jedes Tier beim Tierarzt verchippen zu lassen, dadurch kann es noch einfacher ferngesteuert werden und über diesen Chip können Gespräche gespeichert und abgerufen werden. Was ist einfacher, als geheime Gespräche die so beim "Gassi-gehen" und Zufallstreffen entstehen, abzuhören?

Diese Webseite nutzt nur cookies für statistische Zwecke.

gelesen